www.kunst-profil.de


Direkt zum Seiteninhalt

Schneider, Wolfgang

Wolfgang Schneider, geboren 1950 in Kettwig an der Ruhr, studierte an der Folkwang-Schule in Essen und von 1974 bis 1978 an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf bei Prof. Fritz Schwegler.

Eine der wesentlichen Aufgaben Schneiders ist es wie die Natur zu arbeiten und nicht nach der Natur, denn in seinen Augen ist jeder Versuch die Natur nachzubilden unweigerlich zum Scheitern verurteilt.

In seinen Arbeiten vereinen sich künstlerische ebenso wie wissenschaftliche Aspekte. So hat Wolfgang Schneider länger an einer neuen Technik der Farbauftragung gearbeitet, in deren Ergebnis sich öl- und wasserbasierte Farben haltbar miteinander verbinden.

Die Motive, die an vergrößerte Detailaufnahmen eines Mikroskops erinnern, in meist gedeckten Farben und mit erfassbaren Formen wirken zunächst leicht und natürlich und erzeugen beim Betrachter eine trügerische Ruhe. Durch die besondere Farbauftragungstechnik entsteht bei längerem Ansehen jedoch eine unbeschreiblich Beweglichkeit und Lebendigkeit in den Bildern.

Auch die Titel der Werke, wie z.B. „Chromosom mit dominantem Gen für blaue Augen“ weisen auf Beweglichkeit hin. Auf geistige Beweglichkeit und gesellschaftskritisches Denken des Künstlers.

Heute lebt und arbeitet Wolfgang Schneider in Düsseldorf.

Vom 23. November bis 11. Dezember 2011 präsentierte die Galerie Kunst-Profil Wolfgang Schneider gemeinsam mit seinen langjährigen Künstlerfreunden Petra Ellert und Mario Reis in der einzigartigen Gemeinschaftsausstellung Kicke Komme!.








Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü